Sonntag, 27. November 2022

NOTRUF FEUERWEHR: 112  |  NOTRUF POLIZEI: 110 |GIFTNOTRUF: (089) 19240 

EINSATZBERICHTEa41c5df3091cadb6f82555895029717d.jpeg
Verkehrsunfälle auf der BAB 9
 

Zwei Einsätze, zwei Verkehrsunfälle und zweimal Autobahn. So könnte man die letzten beiden nächtlichen bzw. frühmorgendlichen Einsätze der Feuerwehr Stadt Garching zusammenfassen. 

 

 

 

 

 

SPORTWAGEN SCHLEUDERT IN LEITPLANKE

f92a73e488f49a6ead5b26000d5beebb.jpegIn der Nacht zum 30.09.2022 wurde der Rüstzug der Feuerwehr Stadt Garching um 00:59 Uhr auf die Autobahn 9 Richtung Nürnberg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Sportwagen kurz nach der AS Garching-Nord aus ungeklärter Ursache in die Leitplanke schleuderte. Die Trümmerteile verteilten sich auf den gesamten Fahrspuren. Beide Insassen waren nicht bzw. leicht verletzt und wurden vom anwesenden Rettungsdienst betreut. 

Die FF Garching reinigte die Fahrbahn und sicherte, in Zusammenarbeit mit der FF Hochbrück, die Unfallstelle ab. Zur Beseitigung der Fahrzeugteile musste die Autobahn kurzzeitig komplett gesperrt werden. Die Werkfeuerwehr TUM stellte den Brandschutz sicher. 

Die Feuerwehr Garching war mit 18 Feuerwehrdienstleistenden für ca. eineinhalb Stunden unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger im Einsatz. Im Einsatz waren zudem die Feuerwehr Hochbrück, die Werkfeuerwehr der TU München, Kräfte des Rettungsdienstes und der Autobahnpolizei. 

 

 

 


 

LKW FÄHRT IN VERKEHRSSICHERUNGSANHÄNGER

9aa838b539177dab751580f086a4857c.jpegIn den frühen Morgenstunden des 01. Oktobers wurde der Rüstzug um 05:24 erneut auf die A9 Richtung Nürnberg alarmiert. Auf Höhe der Ausfahrt Eching fuhr ein LKW in einen dort abgestellten Verkehrssicherungsanhänger (VSA) der Autobahnmeisterei. Glücklicherweise befand sich niemand im Zugfahrzeug des VSAs und der Fahrer des Sattelzuges konnte sich eigenständig und nur leichtverletzt aus seinem Führerhaus befreien. 

Auf Grund der Ausdehnung der Einsatzstelle musste die Autobahn komplett gesperrt werden. Nach der Reinigung einer Fahrbahn konnte der Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Gemeinsam mit der Feuerwehr Dietersheim wurde der Brandschutz sichergestellt. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hochbrück die Einsatzstelle abgesichert. Auf Grund der komplizierten und umfangreichen Bergungsarbeiten mussten die Fahrspuren für mehrere Stunden gesperrt bleiben. Gegen 08:15 Uhr konnte die Absicherung der Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben werden und die Feuerwehren konnten den Einsatz beenden. Die Reinigung der Fahrbahn übernahm ein Spezialunternehmen. 

 

 

e215afb87ec96bbf613f96887613a0c6.jpegDie Feuerwehr Garching war für ca. drei Stunden unter der Leitung von Kommandant Christian Schweiger mit 22 Feuerwehrdienstleistenden im Einsatz. Zudem waren die Feuerwehren aus Hochbrück und Dietersheim, Führungskräfte der Kreisbrandinspektionen Freising und München, Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei, sowie die Autobahnmeisterei vor Ort. 


Im Rahmen dieses Einsatzes kam es leider zu großen Problemen mit einer Vielzahl der Verkehrsteilnehmer*innen. Eine Reihe von Fahrzeugen fuhr durch die Rettungsgasse bis an die Unfallstelle vor. Die Anfahrt von anrückenden Kräften wurde so gestört und war zeitweise nicht möglich. Des Weiteren versuchten Personen zu Fuß an die Einsatzstelle zu gelangen und kehrten erst nach mehrmaliger Aufforderung wieder zurück zu ihren Fahrzeugen. Als der Verkehr an der Einsatzstelle vorbei lief konnten mehrere Gaffer entdeckt werden, die filmten und fotografierten. 

Wir bedanken uns bei den restlichen Verkehrsteilnehmer*innen, die geduldig blieben, uns nicht bei der Arbeit gestört haben und vor allem freundlich gegenüber unseren Einsatzkräften blieben.

 

 

  


 

9e96fdeba18aa7ddee2237feaa7e08b2.jpeg  ade34be640c6ecd1117d9944fb74e755.jpeg  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4d16b623b78a9213552bb0c1e3374431.jpeg  4542c17df7fd6786d2a19a0e8344aae5.jpeg

 

   

 

 

FFG Logo Handy

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.