Montag, 18. Dezember 2017

NOTRUF FEUERWEHR: 112  |  NOTRUF POLIZEI: 110 |GIFTNOTRUF: (089) 19240 

2017 09 15 Fahrzeugweihe WLF 2Einweihung des neuen Wechselladerfahrzeugs mit Kran 

Einweihung des neuen Wechselladerfahrzeugs mit Kran am 15. Sep 2017 Am Freitag, den 15. September 2017 lud der Bürgermeister Herr Dr. Dietmar Gruchmann in Vertretung der Stadt Garching in das Feuerwehrgerätehaus zur Einweihung des neuen Wechselladerfahrzeugs ein. Geladen waren die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Garching, Ehrengäste des Feuerwehrvereins, die Kommandanten des Kreisbrandabschnittes 1/1, der Leiter der Polizeiinspektion Oberschleißheim, Vertreter der Kreisbrandinspektion München, des Stadtrates, der Stadtverwaltung und der Herstellerfirmen. Zur Weihe waren Diakon Christoph Gasteiger und Frau Pfarrerin Frowein der Einladung gefolgt.

In seiner Eingangsansprache stellte der Kommandant der FF Garching die Vorzüge und Leistungsfähigkeit neuen Fahrzeuges dar. Er stellte klar heraus, dass die Neuanschaffung der Sicherheit und demzufolge der Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Garching dient. Diesen Worten schloss sich der Bürgermeister in seiner Ansprache an und erwähnte, dass zur Bedienung des Fahrzeuges selbstverständlich eine gute Mannschaft gehört und dass die leisten einen beeindruckenden Dienst an der Garchinger Bevölkerung, Die Kreisbrandinspektion, vertreten durch Kreisbrandinspektor Walter Probst, gratulierte der Feuerwehr Garching und der Stadt Garching zu dem neuen Fahrzeug und stellte fest, dass die Stadt Garching und die politisch Verantwortlichen so die notwendigen Voraussetzungen zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben einer modernen und leistungsfähigen Feuerwehr schaffen. Außerdem betont er, dass das Wechselladersystem im Landkreis München einen hohen Stellwert für die Sicherheit der Bevölkerung darstellt.

Das Wechselladerfahrzeug ist eine Ergänzung des Fahrzeugparks der FF Garching. Das breite Aufgabenspektrum der Freiwilligen Feuerwehr Garching veranlasst bei einer steigenden Anzahl von Feuerwehreinsätzen auf ein flexibles Transportsystem zu setzen, um der aktuellen und vor allem zukünftigen Entwicklung und Einsatzlage Rechnung zu tragen.

Ein Wechselladerfahrzeug (WLF) vereint mehrere, feuerwehrtechnische Aufgaben in einem Fahrzeug und ist für den Transport von „Abrollbehältern“ konstruiert. In oder auf den austauschbaren Abrollbehältern sind feuerwehrtechnische Einsatzmittel verlastet. Zur Aufnahme der Abrollbehälter verfügt ein WLF über eine fest mit dem Fahrgestell verbundene Wechselladereinrichtung, einen sogenannten Aufnahmehaken an dem der Abrollbehälter auf das Fahrzeuggestell gezogen wird. Zusätzlich hat das WLF der FF Garching einen Kran (WLF-Kran) bzw. einen angebauten „Ladekran“. Dieser ist hinter dem Fahrerhaus platziert. Das WLF der FF Garching besitzt ein dreiachsiges Fahrgestell mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 26t. Die Einsatzmöglichkeiten eines WLF sind vielseitig, schnell und effektiv. Die Flexibilität ergibt sich durch die schnelle Aufnahme des angeforderten oder notwendigen Abrollbehälters.

Der mit dem Fahrzeug beschaffte Abrollbehälter ist ein sog. „Abrollbehälter Logistik“. Der Einsatzzweck des Fahrzeuges bei der FF Garching ist somit derzeit primär, Gerätschaften und Ausrüstung zu transportieren, welche nicht oder nur in kleiner Stückzahl auf anderen Großfahrzeug verladen sind. Die im Feuerwehrgerätehaus auf fahrbaren Transportwägen oder in Abrollbehälter gelagerten Einsatzmittel, welche für definierte Einsatzszenarien vorgehalten sind, werden im Einsatzfall mit dem Ladehaken aufgenommen und ggf. mit Sondersignal zur Einsatzstelle gefahren. In Zukunft sollen ggf. weitere Abrollbehälter beschafft werden wie z.B. ein „Abrollbehälter Schüttmulde“. Wie fast alle Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Garching ist auch das neue Fahrzeug mit erweiterter Erste-Hilfe Ausrüstung ausgestattet.

Die Auslieferung des Fahrzeuges erfolgte bereits im August 2017. Die Zeit wurde genutzt um die Mannschaft auf das neue Fahrzeug intensiv zu schulen. Alle Anlagen (Kran, Hakenlift etc.) wurden auf Herz und Nieren getestet und letzte Anpassungen für die Indienststellung vorgenommen, welche in Kürze erfolgt. Nach dem offiziellen Teil ließ man den Abend gemeinsamen ausklingen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

FFG Logo Handy